Der 350 Jahre alte Botanische Garten der Martin-Luther-Universität ist die Bildungsstätte, an die es die 10. Klassen des Realschulbildungsganges Mitte Dezember 2022 zog.

Für die Öffentlichkeit in dieser Jahreszeit geschlossen, öffnete Frau Höch für uns das Tropenhaus, in dem es mit knapp 20 Grad ca. 30 Grad wärmer war, als draußen, das Wasserpflanzenhaus, das Sukkulentenhaus und das Aquarium.

Für viele Schüler war es der erste Besuch.

Es gab viel Neues zu erfahren: zum Beispiel,

  • dass im Tropenhaus Faser-, Koch- und Obstbananen wachsen,
  • der Kaugummibaum ursprünglich vom amerikanischen Kontinent stammt,
  • in Ameisenpflanzen im Tropischen Regenwald wirklich Ameisen leben,
  • im Sommer auch Antillen-Pfeifffrösche, die in Bromelien ihren Laich ablegen, im Gewächshaus leben,
  • ein vom Aussterben bedrohter Kaktus der Goldkugelkaktus ist und es in Mexiko Exemplare gibt, die bis zu 1000 Liter Wasser speichern und er 50 Jahre braucht, bis er zum 1. Mal blüht.

Text und Fotos: C. Adam

weitere Beiträge

Im Museum für Vorgeschichte

Am 13. 12. 22 ist die 5G1 mit Frau Rienäcker und am 10. 1. 23 die 5G2 mit Frau Kraus im Museum für Vorgeschichte gewesen. Wir haben einen Elefantenschlachtplatz, Neande ...

Weiterlesen …

„Wollen wir heute mal nur basteln?“

Lesen ist ja eigentlich ganz einfach. Oder doch nicht? Ciline, Locin, Lama, Raphael und Mohamad aus der 5. Klasse  können natürlich lesen, beim lauten Vorlesen j ...

Weiterlesen …

Ich will nur tun, was ich will – Klassenzimmerstück Chica Chica in der 8G1

„Wenn man etwas wirklich will, muss man dafür einstehen. Wenn man halbe Sachen macht, wird man ein halber Mensch.“ Davon ist Tess, 15, überzeugt. Viel mehr verbinde ...

Weiterlesen …

Unsere Kooperationen

ksb
bbi
volkssolidaritaet
papenburg
aok
buehnen halle
hsmb
ksb
ksb
stadt bibliothek halle
beitrag bravo 100px
beitrag bravo 250 150
beitrag bravo 250 150

 

Leitbilder unserer pädagogischer Arbeit

1. Wir ziehen gemeinsam an einem Strang
2. Unsere Schülerinnen und Schüler lernen eigenverantwortlich zu lernen.
3. Unsere Schülerinnen und Schüler gestalten ihre Freizeit sinnvoll.

Die wichtigsten Aufgaben einer Schule sind und bleiben Bildung und Erziehung.